Die Geschichte, als Sonja nach Bienes Zuhause suchte

Schwein Sonja freute sich besonders auf den heutigen Tag. Biene hatte sie in ihr Honighaus eingeladen. Sonja freute sich schon sehr darauf, denn sie hatte Bienes Zuhause noch nie gesehen. Sie stellte es sich gelb und schwarz vor, mit vielen Blumen und einem großen Garten. Oh, vielleicht durfte Sonja sogar von Bienes gutem Honig kosten!

Am Nachmittag machte sich Sonja auf den Weg. Sie spazierte durch den Wald und am Fluss entlang, vorbei an großen Feldern und Wiesen und sogar an einer leuchtenden Lichtung. Schwein Sonja genoss den Spaziergang sehr und lies sich die Sonne auf die rosafarbene Haut scheinen. Doch da bemerkte Sonja, dass ihre Umgebung langsam anders aussah. Die Bäume waren nicht mehr saftig hellgrün, sondern düster dunkelgrün. Der Himmel war nicht mehr hellblau, sondern grau und dunkel. Die Sonne konnte man gar nicht mehr am Himmel entdecken. Nichts sah mehr so aus, wie es Sonja gewohnt war. Wo war sie nur?

Langsam wurde Sonja angst und bange. Ihre Beine zitterten sogar schon ein bisschen. Wie sollte sie bloß zu Biene finden, wenn sie den Weg nicht mehr vor Augen sehen konnte? Sollte sie vielleicht besser wieder nach Hause laufen? Aber da fiel ihr ein: Ohne Weg konnte sie auch dorthin nicht mehr finden! Verflixt und zugehonigt. Plötzlich tauchte ein kleines Licht vor Sonja auf.

„Hallo!“, sagte das kleine leuchtende Flugobjekt fröhlich.

„Ich bin Gustav, das Glühwürmchen“.

„Weißt du vielleicht, wo Biene wohnt? Ich finde den Weg einfach nicht mehr, wenn es so dunkel ist“, entgegnete Sonja ganz hoffnungsvoll.

„Ja klar, kein Problem! Folge mir!“, sagte Gustav ganz zuversichtlich.

Schon flog Glühwürmchen Gustav auf Sonjas Augenhöhe los. Er flog zackig von links nach rechts, nach oben und nach unten. Schwein Sonja war ganz erstaunt wie toll Gustav fliegen konnte! Sie galoppierte ihm hinterher. Doch was war denn das? Immer mehr kleine Leuchtpunkte tauchten vor Sonjas Augen auf.

„Hallo Freunde!“, rief Gustav.

Die fliegenden Glühwürmchen sahen aus wie ein kleines Feuerwerk. Schwein Sonja lief ihnen hinterher und hatte immer weniger Angst. Plötzlich entdeckte Sonja: sie waren schon bei Bienes Haus angekommen! Biene stand davor und winkte Sonja fröhlich zu. Nachdem sie angekommen waren, verabschiedeten sich Gustav und seine Freunde.

„Vielen Dank für eure Hilfe“, sagte Sonja. Nach diesem Abenteuer freute sich das Schwein ganz besonders auf ein Gläschen Honig.