Tiersteckbrief Braunbär Bea

Tiersteckbrief

Alter: 2 Jahre

Tierart: Europäischer Braunbär

Lieblingsfrühstück: Honig von Biene

Das mag ich: Honig, essen, Winterruhe

Lieblingsbeschäftigung: Honig essen

Lieblingsfest: Weihnachten – weil ich jedes Jahr einen großen Honigtopf von Biene geschenkt bekomme!

Besondere Fähigkeit: ich kann gut klettern, am liebsten klettere ich auf Bäume

Das wünsche ich mir: Einen Lebensvorrat an Honig von Biene.

Man kennt mich aus: Dem Buch „Bienes Freunde von A bis Z“

Morgenstund hat … Honig im Mund

Bären mögen auch in unserer Welt das süße Gold. Wie der Mensch sind Bären Allesfresser. Am meisten ernähren sie sich jedoch von pflanzlicher  Nahrung – zum Beispiel von Beeren, Nüssen oder Pilzen. Oder eben von Honig.  Dafür nimmt der Bär auch mal einen schmerzhaften Bienenstich in Kauf.

Schlafen wie ein Bär: der Winterschlaf

In der kalten Jahreszeit gibt es zu wenig Nahrung für den Braunbären. Darum muss er seinen Energiebedarf senken.In der Winterruhe sinken die Körpertemperatur, der Puls und die Atemfrequenz. Winterruhe ist aber nicht dasselbe wie Winterschlaf.  Im Gegensatz zum Winterschlaf können Bären in dieser Zeit auch zwischendurch einmal aufstehen – und so ihre Pfotenabdrücke im Schnee hinterlassen!

Weißt du, warum der Braunbär im Zoo auch im Winter aktiv ist? Im Zoo bekommen alle Tiere das ganze Jahr über ausreichend zu essen. Daher muss der Braunbär nicht seinen Energiebedarf senken. Auch im Winter kann er daher ganz normal aktiv sein! Und wir können uns darüber freuen und ihm nicht nur beim Schlafen zusehen.