Die Biene: Sie kam, sie sah, sie summte

Bienen sind fast auf der ganzen Welt zu finden. Und das auch schon sehr lange: Wahrscheinlich schon seit 100 Millionen Jahren summen Bienen herum. Das bedeutet: Schon in der Zeit der Dinosaurier flogen die kleinen Tiere auf unserer Erde. Schade, dass wir sie nicht dazu befragen können. 

Die vielfältigen Talente einer Biene

Klein, aber oho: Bienen sind keine großen Tiere: Arbeiterinnen sind nur 12-15 Millimeter lang und wiegen 0,1 Gramm. Drohnen, also männliche Bienen, sind etwas größer und doppelt so schwer. Doch die Tiere haben eine sehr gute Ausstattung:

Sie kam, sah und flog: Mit ihren Flügeln können sie fliegen, klar. Doch weißt du auch wie schnell eine Biene werden kann? Bis zu 30 km/h schafft sie! Mit einem Fahrrad fahren wir bei normaler Geschwindigkeit nur 15 km/h. Pro Sekunde können die Bienen bis zu 230 Flügelschläge machen. Damit haben die Flügel auch noch eine andere Funktion: mit ihren Bewegungen können die Tiere in ihrem Staat die Luft erwärmen oder kühlen.

Gestreifte Superhelden: Auch ihre Augen haben eine Spezial-Funktion: sie können ultraviolettes Licht sehen. Das ist für die Bienen wie ein Detektiv-Tool, denn manche Pflanzen enthalten deswegen Pigmente mit dieser Farbe. Weil Bienen diese sehen können, finden sie den Weg zum nächsten Nektar! Der Nachteil ist: Bienen können kein rot erkennen und sehen stattdessen schwarz. Pessimisten sind Bienen deswegen aber nicht. Besonders interessant: Wenn Bienen schneller als 5 km/h fliegen, dann sehen sie keine Farben mehr. Man kann eben nicht alle Superkräfte auf einmal nutzen.

Geheimfunktionen: Die Fühler der Biene sind weitere Wegweiser zu Blumen, denn damit riechen und tasten sie. Und dass Blumen gut duften, wissen sogar wir Menschen. Mit ihrem Saugrüssel können sie Nektar vom Blütenboden aufnehmen, mit dem Mundwerkzeug fressen sie und bauen Waben. Auch Bienen-Beine haben eine doppelte Funktionalität: natürlich können sie damit gehen, doch auf ihnen befinden sich auch Bürsten. Mit diesen können sie den Blütenstaub aus ihrem Pelz kämmen.

Alles auf einen Blick:

Bienen gibt es überall auf der Welt und das schon sehr, sehr lange.

Mit ihren Flügeln werden sie bis zu 30 km/h schnell und können ihr Zuhause abkühlen oder erwärmen.

Bienen sehen ultraviolettes Licht, dafür aber statt Rot nur Schwarz. 

Mit ihren Fühlern können Bienen riechen und tasten. Biene, Bienenvolk